Klettergärten in Gröden

Gröden – Ein Paradies für alle Sportkletterer

Gröden und die Dolomiten gehören sicher zu den schönsten Sportklettergebieten der Welt. Geklettert wird fast ausschließlich auf dem berühmten Dolomitengestein. Mit dem Langkofel, den Sellatürmen, den Geislern und dem Meisules (Sellastock) im Hintergrund könnte die Kulisse nicht spektakulärer sein. Zudem gibt es in Gröden unzählige Routen verschiedenster Art: kurze, lange, schwierige, leichte, überhängende und plattige Routen.
Der Großteil der Klettergärten sowie Routen wurden von den Mitgliedern der Grödner Klettergilde „Catores“ (Steinhühnern) erschlossen.

Steinerne Stadt

Zu den bekanntesten Klettergärten gehört wohl die „Steinerne Stadt“ unter dem Langkofel am Sellajoch. Es ist das Ergebnis eines sehr großen Felssturzes. Seit vielen Jahren wird dieser einmalige Ort als Trainingsgebiet verwendet. Hier gibt es unzählige Felsblöcke mit zahlreichen Routen, die vor allem auch für Familien ideal sind. Es wird am Seil geklettert und auch gebouldert. Die großen Steine sind unterschiedlich ausgerichtet sodass man auch an heißen Sommertagen noch einen angenehmen schattigen Platz findet.
Hier finden Sie 29 Routen im Schwierigkeitsgrad 4, 24 Routen bis 5c, 75 Routen zwischen 6a und 6c und 13 Routen über 7a. Dazu gibt es noch 16 Boulder Routen bis 5c, 20 Boulder-Routen zwischen 6a und 6c, 10 Boulderrouten ab 7a.
Hier gehts zu den Topos von Vertical-Life...

Frea

Auch auf „Frea“ am Grödner Joch ist die Auswahl riesig. Hier findet man eine sehr interessante Lochkletterei mit sehr vielen Routen, Einseil und Mehrseillängen. Mehrere der 70 verfügbaren Touren weisen bis zu fünf Seillängen vor. Geklettert wird vor allem auf senkrechtem Fels als auch auf Platten. Die einzigartige Stimmung ist hier besonders hervorzuheben. Es gibt vier Routen im Schwierigkeitsgrad 4, elf Routen von 5a bis 5b, 37 Routen zwischen 6a und 6c und 21 Routen über 7a.
Hier gehts zu den Topos von Vertical-Life...

Bernardi

Die Felswand „Bernardi“ ist im Verhältnis kleiner, doch sie verspricht Ruhe und Abkühlung in einem schattigen Wald. Die Routen sind nicht besonders lang und im mittleren Schwierigkeitsgrad. Besonders ideal für athletische Kletterei. Geklettert wird im leichten Überhang auf Leisten und Löchern. Auch hier wird auf bestem Dolomitgestein geklettert! Hier findet man fünf Touren zwischen 6b und 6c und sieben weitere von 7a bis 7b.
Hier gehts zu den Topos von Vertical-Life...

Traumpfeiler

Wer höher hinaus will, sollte auf keinen Fall die fantastischen Mehrseillängen am „Traumpfeiler“ auslassen. Hier gibt es bis zu sechs Seillängen lange Routen welche sehr gut abgesichert und durchaus anspruchsvoll sind. Eine sehr interessante technische Kletterei auf Platten mit Löchern und einen wunderschönen Ausblick zum Langkofel.
Am Traumpfeiler findet man vier Routen unter 6a, 32 Routen zwischen 6a und 6c, 19 Routen von 7a bis 7c und 4 Routen in 8a.
Hier gehts zu den Topos von Vertical-Life...

Cava

Hier findet man am Eingang von St. Ulrich 35 künstlich erstellte Routen. Der Klettergarten stammt aus einen ehemaligen Steinbruch. Es bietet sich kompakter Porphyr. Idealer Kletterort bei leichtem Regen. Zudem trocknen die Routen hier sehr schnell.
Sechs Routen in 5c, 18 Routen zwischen 6a und 6c, 9 Routen zwischen 7a und 7c und drei Routen in 8a.
Hier gehts zu den Topos von Vertical-Life...

Weitere Infos rund ums Klettern findet man auch auf dem sehr umfangreichen Outdoor Portal www.dolomitesalpine.it.

Kletterführer: "Klettern in Gröden & Umgebung"
- Band 3 - Mauro Bernardi
110 Routen in Gröden und Umgebung nach Kletterart und Schwierigkeit unterteilt mit übersichtlichen Routenbeschreibungen und -skizzen.

Sportklettern im UNESCO Welterbe Dolomiten, das wahre Paradies für alle Sportkletterfans.