Culturonda Dolomythos

Kultur und Lebensart in den Dolomiten

Seit 2009 gehören die Dolomiten zum UNESCO-Welterbe. Für Reinhold Messer sind sie gar die schönsten Berge der Welt. Aber wie kann diese große Auszeichnung für Einheimische und Touristen gleichermaßen erlebbar gemacht werden, ohne die nachhaltige Entwicklung dieser einzigartigen Gebirgsregion zu missachten? Die Antwort lautet Culturonda® Dolomythos.

Der Kulturführer bietet auf zwölf Stationen eine neue Sicht der Dolomiten, auf die Menschen, die dort leben und auf ihre Geschichte. Das Projekt umfasst geografisch und thematisch das Südtiroler Dolomitengebiet und bündelt folgende Themen: die Geologie, das Phänomen des Alpenglühens, Minnesänger Oswald von Wolkenstein, Sagen und Mythen, Handelswege, Alpinismus, die Anfänge des Tourismus, den Kriegsschauplatz Dolomiten, die ladinische Sprache, Wasser, Naturdenkmäler, die vier Naturparke in den Dolomiten.

Zu jedem der zwölf Themen hat Culturonda® Dolomythos drei besondere Erlebnispunkte ausgewählt: So wird der Felsaufbau der Dolomiten am „Geologensteig“ auf der Seiser Alm greifbar; im Kapitel über ladinische Sagen wird aufgedeckt, was es z.B. mit dem „Parlament der Murmeltiere“ auf sich hat.

Culturonda® bietet Kultur als Entdeckungsreise an. Die Routen sind individuell plan- und kombinierbar. Der Broschüre ist überdies eine Karte mit 40 kulturellen Erlebnispunkten beigelegt und in den Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch erhältlich.

Culturonda® Dolomythos ist Teil des SMG-Kulturprojektes Culturonda®. Dieses versammelt die zwölf wichtigsten Kulturthemen Südtirols, darunter die Dolomiten, Ötzi, Südtiroler Küche und Wein. Culturonda® bietet Kultur als Entdeckungsreise an.

Schauen Sie sich doch die E-Book Version des Kataloges an und erleben Sie die Culturonda Dolomythos hautnah!