Monumente und Denkmäler

Das Purger-Denkmal, gleich neben dem Kirchplatz in St. Ulrich, erinnert an Johann Baptist Purger (1805-1872). Bürgermeister Purger trieb gegen viele Schwierigkeiten und Anfeindungen den Bau der Grödner Talstraße von Waidbruck bis St. Ulrich voran, welche 1856 fertiggestellt und eröffnet wurde.

Das Luis-Trenker-Denkmal, auf der gleichnamigen Promenade, erinnert an einen weltbekannten Sohn Grödens, an das Multitalent „Bera Luis“, der als Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller, vor allem aber als leidenschaftlicher Bergsteiger seine große Liebe zu den Bergen vermitteln konnte.

Am Fuße der Kletterwand "Parëi de Ciampac” (Langental) befindet sich ein in Holz geschnitztes Monument zu Ehren des großen Alpinisten Emilio Comici, der gerade auf dieser Wand im Jahre 1940 tödlich verunglückte. Emilio Comici, der mehr als 200 Erstbesteigungen in den Dolomiten vollbracht hat, unter anderem auch am "Salami" in der Langkofelgruppe, war zwischen 1938 und 1940 Bürgermeister von Wolkenstein, wo er ursprünglich als Direktor der Skischule Arbeit gefunden hatte.

Auf dem Spazierweg nach St. Jakob befindet sich ein Denkmal zur Erinnerung an den österreichischen Bergsteiger Paul Grohmann (*1838 - +1908), der in den Dolomiten etliche Erstbesteigungen schaffte, unter anderem Langkofel (J. 1869), Marmolada (J. 1864), Große Zinne (J. 1869), Tofana di Rozes (J. 1864). Die Grohmannspitze in der Langkofelgruppe wurde 1875 nach ihm benannt.