13. Volksportolympiade

StartseiteInfos & ServiceAktuellesNews & TippsDetail13. Volkssportolympiade in Gröden

13. Volkssportolympiade in Gröden

Das Jahr 2013 war für Gröden kein gewöhnliches Jahr. Im Frühsommer fand in Südtirol eine Olympiade statt und Gröden, inmitten der Dolomiten, wurde als Austragungsort für diese 13. "IVV Volkssportolympiade" ausgewählt. Drei Jahre zuvor wurde in Luxemburg, im Rahmen eines Zusammentreffens von 103 Delegierten der IVV-Mitgliedsverbände (Internationaler Volkssport Verband) aus 26 Nationen der neue Austragungsort bestimmt. Unter zahlreichen Bewerbern wurde mittels einer geheimen Stimmwahl der Austragungsort der IVV Volkssport Olympiade 2013 an Gröden vergeben!

Dieses Event, welches vom Internationalen Volkssportverband (IVV) ins Leben gerufen wurde, kann als wohl eines der größten Amateursport-Ereignisse auf der Welt bezeichnet werden. Hierbei stehen der gemeinsame Sport und Spaß im Vordergrund. Den Teilnehmern aus aller Welt standen vom 25-29.06.2013 mehrere Disziplinen zur Auswahl. Unter diesen natürlich die Klassiker Wandern, Radfahren und Schwimmen.

Gröden konnte dem breiten Publikum aber auch weitere besondere Aktivitäten anbieten wie Klettern, Bouldern, Slacklining und freeride Mountainbiken. Ganz im Stil der „großen“ Olympiade wurde auch ein ganz besonderes Rahmenprogramm mit kulturellen und enogastronomischen Veranstaltungen angeboten. Eine atemberaubende Eröffnungsfeier sowie Abschlusszeremonie rundeten das Gesamtprogramm ab.

Insgesamt haben fast 10.000 Personen an den mehrtägigen Events teilgenommen. Viele der Teilnehmer waren noch nie in Südtirol und in den Dolomiten und waren von der Landschaft einfach begeistert. Und bei allen zählte vor allem eines, der Olympische Gedanke: „Dabei sein ist alles“.