Gröden aktiv erlebenOutdoor-Aktivitäten

StartseiteOutdoor

Outdoor-Aktivitäten in Gröden

Ein Paradies für alle, die ihren Urlaub aktiv genießen. Ob Biken, Wandern oder Klettern – entdecken Sie die Natur Grödens auf die sportliche Art!

Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg

Mehrtagestour "Curona de Gherdëina"

Fernwanderweg • Dolomitenregion Val Gardena / Gröden
Quelle: Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Raschötz
    / Raschötz
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Walter Thaler, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Brogles
    / Brogles
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Werner Dejori, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Panascharte
    / Panascharte
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Werner Dejori, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Seceda
    / Seceda
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Christina Demetz, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Puez
    / Puez
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Werner Dejori, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
  • Trail am Sella Massiv
    / Trail am Sella Massiv
    Foto: Val Gardena-Gröden Marketing/Fabrizia Postiglione, Dolomites Val Gardena Konsortialgesellschaft m.b.H.
Karte / Mehrtagestour "Curona de Gherdëina"
1500 2000 2500 3000 3500 m km 10 20 30 40 50 60

schwer
65,5 km
35:00 Std
4853 hm
4879 hm

Mehrtages-Trekkingtour „Curona de Gherdëina” - Auf der Krone des Grödentals

 

Die „Curona de Gherdëina“ ist eine einzigartige Trekkingtour rund um die faszinierende Bergkrone des Grödentals. Die 60 Kilometer lange Strecke führt vom Naturpark Puez-Geisler im Nordosten (Une­sco Welterbe), dem Sella-Hochplateau im Südosten des Tales über die Langkofelgruppe im Süden. Die Dolomiten zeigen sich hier besonders facettenreich, von jedem Standpunkt aus scheinen die „bleichen Berge” eine andere Gestalt anzunehmen. Entspannung ist in den Berg- und Schutzhütten vorgesehen wo man neben dem Genuss von lokalen Köstlichkeiten zudem unvergessliche Sonnenauf- und Untergänge erleben wird.

 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2873 m
1236 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Es handelt sich um eine anspruchsvolle Wanderung mit beträchtlichen Höhenunterschieden im Auf- und Abstieg. Der Wanderweg ist stets bestens markiert, erfordert jedoch Trittsicherheit auf steinigem Gelände und ist teilweise mit einem Stahlseil versichert (gesicherter Steig). Die technischen Schlüsselstellen befinden sich am Sella-Hochplateau und bestehen aus einem Felsenweg, der teilweise ausgesetzt, aber durch das Stahlseil sicher zu überwinden ist. Die ausgesetzten und mit einem Stahlseil versehenen Abschnitte sind auf der Karte mit Kreuzen (+++++) gekennzeichnet.

Das Besondere: es gibt zwei Varianten der Trekkingtour. Das viertägige Schutzhütten Trekking wo man im gemütlichen Bettenlager übernachtet oder die fünftätige „Deluxe“-Variante wo man in komfortablen Almhotels übernachtet. Für weitere Informationen: http://www.valgardena.it/de/wandern-bike/wandergebiet/wandertouren-tipps/curona-de-gherdeina/

Das gesamte Trekking ist für sehr gut trainierte Wanderer in 4 Tagen machbar. Dabei muss man mit Gehzeiten von bis zu 8 Stunden und Überwindung von bis zu 1600 Höhenmetern am Tag rechnen.

Durchschnittlich geübte Berggeher sollten für die 60 Kilometer lange Strecke, mit insgesamt etwa 4000 Höhenmetern im Auf- und Abstieg, 5 Tage einplanen. Für die persönliche Gestaltung der Tour sind die zahlreichen Schutzhütten hilfreich, welche im Voraus gebucht werden sollten. 

Die vorgeschlagene Route verläuft über die imposantesten und wichtigsten Bergmassive des Grödentals und ist auf der Karte mit einer dunkelblauen Linie gekennzeichnet.

Varianten:

Es sind Einstiege von St.Ulrich, St. Christina und Wolkenstein aus möglich und man kann die schwierigsten Abschnitte (zum Beispiel des Sella-Hochplateaus) über leichtere Varianten umgehen. Diese sind mit einer hellblauen Linie gekennzeichnet.

Über die Varianten können Gehzeiten verkürzt werden und es ist möglich die persönliche Trekking-Planung auf 3 oder 2 Tage zu verkürzen. 

Aufstiegsanlagen:

Teilstücke können durch Hilfe von Aufstiegsanlagen überwunden werden (siehe Karte). Auch beim Einstieg aus den 3 Dörfern können Liftanlagen benutzt werden.

Einstufung der Schwierigkeiten:

Nach der Skala des DAV (Deutschen Alpenvereins) für die Einteilung von Wanderwegen in Schwierigkeitsgraden ist die „Curona de Gherdëina“ (ohne Varianten) als „schwarz - schwere Bergwege“ für den Bereich des Sella-Hochplateaus und als „blau bis rot – leichte bis mittelschwere Bergwege“ für die restlichen Bereiche einzustufen.

Anfahrt

Gröden befindet sich in Südtirol, im Herzen der Dolomiten. Ab der Brennerautobahn A22, Ausfahrt Klausen, sind es nur mehr etwa 15 Km und schon haben Sie Ihr Urlaubsziel erreicht!

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Unter den Geislern
    Dolomites UNESCO Geotrail 5 Etappe
  • Baita Cason (2111 m)
    Rund ums Grödner Tal
  • Dolomites Unesco Geotrail
    Dolomites UNESCO Geotrail - 5. Etappe: ...
  • 4. Tag 1. Teil Rosengarten ...
  • 3. Tag Rosengarten-Plattkofel ...
  • Flussbett mit Panoramablick von der Südseite (Tag 1)
    Umrundung Geißlergruppe
  • Pisciaduspitze 2.985 m
    Über die Sella- und Puezhochfläche ...
Schwierigkeit
schwer
Strecke
65,5 km
Dauer
35:00 Std
Aufstieg
4853 hm
Abstieg
4879 hm
familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.