UNESCO WeltnaturerbeDolomiten

StartseiteRegionUNESCO Welterbe Dolomiten

UNESCO Welterbe Dolomiten

Die wohl schönsten Berge der Welt

Viele unserer Gäste bestätigen uns immer wieder, dass die Dolomiten zu den schönsten Bergen der Welt zählen. Die Einzigartigkeit der Region, ihre geologische Bedeutung und nicht zuletzt ihre Schönheit wurden im Jahr 2009 von der UNESCO gewürdigt, die die Bergregion „Dolomiten“ zum Weltnaturerbe ernannte. Als Welterbe ausgezeichnet werden ausschließlich Regionen, die einen besonderen Wert für die Menschheit besitzen und zum Erhalt dieses unschätzbaren Werts einem Schutz unterstellt werden sollen. Gröden nimmt die Verantwortung, die aus dieser Würdigung resultiert, sehr ernst. Umfangreiche Naturschutzmaßnahmen, die Erforschung und Lehre der Besonderheiten der Dolomiten gehen hier mit der Öffnung für den Tourismus Hand in Hand.

Angesichts solcher An- und Einsichten könnte wohl niemand dem Südtiroler Grenzgänger Reinhold Messner widersprechen, der einmal schrieb: „Ein halbes Menschenleben bin ich bis an die Ränder der Erde geklettert, gegangen oder gekrochen. Auf Knien bis zur Spitze des Mount Everest. Dabei habe ich die größten Gebirge der Erde und exotische Felsen in Neuguinea, Patagonien und inmitten der Sahara bestaunt. Nirgendwo sonst aber habe ich eine so beeindruckende Felsenwelt wie die Dolomiten vorgefunden“.

Naturparks

In den Naturparks der Dolomiten erleben Sie die Vielfalt der Flora und Fauna Grödens hautnah. Als Besucher sind Sie herzlich eingeladen, die Schönheit der ungehindert wachsenden Natur zu genießen, Pflanzen zu betrachten und frei von jeder Störung Tiere zu beobachten.

Naturpark Puez - Geisler

Der Naturpark Puez-Geisler liegt idyllisch mitten im sechsten der neun von der UNESCO zum Welterbe bestimmten Dolomitensysteme. Die Gruppe Puez-Geisler fällt wegen ihrer mächtigen Monolithen bereits aus weiter Ferne ins Auge und begeistert mit einer außergewöhnlichen landschaftlichen Vielfalt. Das Grödnertal stellt die südliche Grenze dieses Naturparks dar. Kristallklare, leuchtend blau schimmernde Bergseen, bunt blühende Almwiesen und Gipfel, die wie Pyramiden in den Himmel ragen, bestimmen die malerische Szenerie. Geologisch ist dieses Gebiet von unschätzbarem Wert. Es bildet die gesamte Geschichte der Erde ab, die in den verschiedenen Gesteinsschichten, in unterirdischen Wattenmeeren und Fossilien für immer aufbewahrt ist.

Naturpark Schlern-Rosengarten, Latemar

An der Grenze zwischen Südtirol und Trentino liegt der Naturpark Schlern, Rosengarten und Latemar. Sein spektakuläres Aussehen machte dieses Gebiet weltberühmt und zum Sehnsuchtsort zahlreicher Gebirgsliebhaber. Der Naturpark umfasst zwei Gebiete; in beiden bestimmen spitze Türme und steile Felswände das Landschaftsbild. Erleben Sie ein abwechslungsreiches, tief beeindruckendes Farbenspiel, das – je nach Stand der Sonne – von zartem Rosa bis zu tiefen Violetttönen reicht. Dass der Rosengarten Gegenstand uralter Sagen und Erzählungen ist, wird dem Betrachter der märchenhaft anmutenden Landschaft unmittelbar verständlich. Die Jahrmillionen zurückreichenden Veränderungen des Gebirges lassen viel Raum für geologische Forschungen – und die Fantasie der hier lebenden Menschen!