Saslong Classic in GrödenFIS Ski World Cup

Die Weltelite des Skisports in Gröden

14.12. bis 19.12.2018

Gröden ist ein Paradies für Skifahrer – ganz gleich, ob Sie hier als Anfänger oder leidenschaftlicher Hobbyskifahrer Ihren Urlaub verbringen. Doch an wenigen Tagen im Jahr gehört die Saslong-Skipiste in Gröden der absoluten Weltelite des Skisports – und Sie haben die Chance, die Superstars der Szene als Zuschauer live dabei zu verfolgen, wie sie beim FIS World Cup um die besten Plätze kämpfen.

Die Geschichte der Weltcuprennen in Gröden geht bis in die 1970er Jahre zurück. Die Saslong-Piste ist mit ihren berühmten wie gefürchteten Kamelbuckeln und Geschwindigkeiten über 100 Stundenkilometer einer der schönsten und bekanntesten Austragungsorte des Weltcups. Als 1970 die Ski-WM unter anderem in Gröden stattfand, blickte die ganze Skiwelt auf die Saslong-Piste. Mehrere dutzend Damen- und Herrenrennen wurden auf dieser und den anderen berühmten Pisten der Region bestritten: Ronc, Ciampinoi und Cir. Heute werden in Gröden einmal jährlich ein Super-G-Wettbewerb und eine Abfahrt der Herren ausgetragen.

Den Traum, einmal im Leben Sieger des FIS Ski World Cups in Gröden zu sein, haben sich zahlreiche lokale Berühmtheiten und internationale Legenden erfüllen können. Zu den Siegern der Abfahrt zählen bekannte Skifahrer wie Peter Müller, Rob Boyd, Michael Walchhofer und Kristian Ghedina.

Im Super-G, der erstmalig 1983 auf der Saslong-Piste ausgetragen wurde, durften unter anderem Didier Cuche, Lasse Kjus und der Schweizer Skiläufer Pirmin Zurbriggen ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen. 

Als Besucher haben Sie bei den Wettkämpfen die Chance, Ihren Stars ganz nah zu sein und live mitzufiebern, wenn Zehntelsekunden über Sieg und Niederlage entscheiden. Lassen Sie sich von der Stimmung der zu diesem besonderen Anlass stets in Scharen anreisenden Fanclubs anstecken und fiebern Sie mit, wenn sich die besten Skifahrer der Welt in rasantem Tempo furchtlos die Piste herunterstürzen. Beim Fan-Festival, das in einem großen Zelt im Zielbereich des Rennens gefeiert wird, dürfen Sie sich auf pure Unterhaltung und eine ausgelassene Stimmung freuen – genau das Richtige also für einen abwechslungsreichen Tag im Winterurlaub.

Zum ersten mal finden heuer in Gröden auch zwei FIS-Weltcuprennen der Damen (Abfahrt und Super-G) am 18. und 19. Dezember 2018 statt.

Ski Champions Walk

Eine Erlebnisstrecke die den alpinen Ski Champions in Gröden gewidmet ist

Der Walk ist den Ski-Champions gewidmet die in Gröden seit 1969 ein Weltcup Rennen gewonnen haben oder 1970 Weltmeister wurden, sowie all jenen die mit viel Ehrgeiz und Pioniergeist an die Idee des Skifahrens in Gröden geglaubt haben. Start des Parcours ist am Spazierweg der alten Bahntrasse hinter der Skischule im Dorfzentrum von Wolkenstein. Durch eine „Audio-Guide“ wird diese historische Ski Meile zu einer Reise durch die Zeit und zeugt von den Anfängen des alpinen Skisports bis hin zur Etablierung Grödens als weltbekannte Ski-Hochburg, die jedes Jahr Schauplatz atemberaubender Skiweltcup-Rennen ist. Wegbegleiter ist Erich Demetz, Ehrenbürger Wolkensteins, Ideator der Alpinen Skiweltcup Rennen in Gröden und 28 Jahre lang Präsident der FIS (Fédération Internationale de Ski). Es ist dies eine faszinierende Geschichte die nicht in Vergessenheit geraten soll!

Ski Champions Walk - Dolomites Val Gardena
Ski Champions Walk - Dolomites Val Gardena
Ski Champions Walk - Dolomites Val Gardena
Ski Champions Walk - Dolomites Val Gardena