Sechs geniale Tagestourenmit Skiern in Gröden

StartseiteSport & AktivWinterSkigebietTagestouren mit Skiern in Gröden

Tipps für Tagesausflüge im Skiurlaub

Einige Empfehlungen von Tagestouren die Sie während Ihres Aufenthaltes in Gröden unternehmen können. Der Start erfolgt von St. Ulrich, St. Christina oder Wolkenstein. Einen Einkehrschwung empfehlen wir in den urigen und familiengeführten Almhütten, welche zu einheimischen Köstlichkeiten einladen.

Pisten der WM 1970

Über 40 Jahre ist es bereits her, dass die Skiweltmeisterschaften in Gröden stattgefunden haben und das Tal mit seinen Pisten in aller Welt bekannt machten. Skiasse wie Karl Schranz und der junge Gustav Thöni konnten größte Erfolge erzielen und dies in einer unvergleichbaren Landschaft. Gesamthöhenunterschied der Runde: 6.893 m mit 14 Liftanlagen ohne Wiederholung von Pisten.

  • Damenabfahrt: Dantercepies / Wolkenstein „Cir“-Piste
    Länge: 2.750 m, Höhenunterschied: 675 m, durchschnittliche Neigung: 27,76 %
  • Herrenabfahrt: Ciampinoi / Ruacia „Saslong“-Piste
    Länge: 3.750 m, Höhenunterschied: 830 m, durchschnittliche Neigung: 24,95 %
  • Riesenslalom Damen / Herren: Ciampinoi / Wolkenstein „Ciampinoi“-Piste Nr. 3
    Länge: 1.490 m, Höhenunterschied: 447 m, durchschnittliche Neigung: 28 %
  • Riesentorlauf Reservestrecke: Mont Sëura / St. Christina: „Bravo“-Piste
    Länge 1.980 m, Höhenunterschied 420 m, durchschnittliche Neigung: 27 %

Val Gardena Ronda

Die Gröden Runde "Val Gardena Ronda" ist neben der Sellaronda eines der erlebnisreichsten Skikarusselle des Dolomitenraums. Entlang der spektakulären Bergkulisse der Dolomiten kann Jedermann einen unvergesslichen Tag erleben und die bezaubernden Abfahrten genießen.

Start in St. Ulrich:
Seiser Alm Bahn > Monte Piz > Puflatsch > Panorama > Saltria > Monte Pana (mit dem Skibus) > Mont Sëura > Ciampinoi > Ruacia > Gardena Ronda Express > Seceda > St. Ulrich

Start in St. Christina:
Col Raiser > Seceda > St. Ulrich, Rolltreppe „La Curta“ > Seiser Alm Bahn > Saltria > Monte Pana (mit dem Skibus) > Mont de Sëura > Tramans > Ciampinoi > St. Christina

Start in Wolkenstein:
Dantercepies > Ciampinoi > Piz Sella > Monte Pana > Saltria (mit dem Skibus) > Goldknopf > Monte Piz > Sanon > Seiser Alm Bahn nach St. Ulrich – Rolltreppe „La Curta“ > Seceda > Col Raiser > Gardena Ronda Express  > Saslong Seilbahn > Ciampinoi > Wolkenstein

„Culturonda“ mit den Skiern

Ausgehend von den drei Grödner Ortschaften, kann man längs der Pisten neben den imposanten Dolomiten auch einige Kulturattraktionen bewundern.

Wolkenstein 1.563 m > Ciampinoi > Piz Setëur > durch die Steinerne Stadt vorbei an Informationstafeln „Culturonda“ > Sellajoch mit einzigartigem Blick auf den Langkofel, die Fünffingerspitzen und die Marmolata > zurück Piz Setëur > Piz Sella entlang der 1.000 m hohen Nordwand des Langkofels > Tramans bis zum Monte Pana, dort befindet sich neben dem Hotel Monte Pana eine sphärische Äquatorial-Sonnenuhr mit zwei Metern Durchmesser, welche die mitteleuropäische Zeit anzeigt > zurück über Mont Sëura > Tramans zum Ciampinoi > Saslongpiste B vorbei an der Fischburg (zwischen 1622 und 1641 von Engelhard Dietrich von Wolkenstein-Trostburg erbautes Sommer- und Jagdschloss im Stil der Renaissance) > St. Christina 1.428 m > Gardena Ronda (auf dem Dach befindet sich die älteste Schneekanone der Firma „Hedco“ aus dem Jahr 1981) über Col Raiser (an der Bergstation kleines privates Bergmuseum mit sehr interessanten Berggemälden der Dolomiten - Eintritt gegen Bezahlung) zum Seceda, mitten im Naturpark Puez Geisler, Teil des Unesco Welterbes, oberhalb des Fermeda-Sessellifts befindet sich ein 360° Aussichtspunkt > über die 10 km lange Piste und somit längste Piste der Dolomiten „La Longia“-Piste durch den Canyon vorbei am vereisten Wasserfall und am restaurierten Bauernhaus „Costamula“ > St. Ulrich 1.236 m > von Seceda über die 6 km lange Gardenissima-Piste > Gardena Ronda > Saslong > Piste Nr. 3 > Wolkenstein 1.563 m

Skitour auf der Seiser Alm („Hexentour”)

(auf Ladinisch: Mont de Sëuc) - (5 Stunden, 20 Pistenkilometer)
St. Ulrich 1.236 m > Umlaufbahn Mont Sëuc > Sessellift Mezdi > Sessellift Sanon – Sessellift Steger Delai > Sessellift Puflatsch > Kompatsch – Sessellift Laurin > Sessellift Paradiso > Sessellift Goldknopf 2.210 m  > Sessellift Florian.

  • Variante 1: mit dem kostenpflichtigen Skibus von Saltria nach Monte Pana / St. Christina > Wolkenstein oder
  • Variante 2: Rückfahrt bis zur Umlaufbahn Mont Sëuc > St. Ulrich (siehe Gardenaronda ab Saltria)

Sellaronda

Im Uhrzeigersinn oder Gegenuhrzeigersinn: 5 Stunden, 26 Pistenkilometer. Egal ob orange oder grün. Bei der berühmten Sellaronda fahren Sie im Uhrzeigersinn oder Gegenuhrzeigersinn um das Dolomitenmassiv „Sella“, durch vier ladinische Täler und durch drei italienische Provinzen (Bozen, Trient und Belluno).

Tagestour zur Marmolata, Königin der Dolomiten

(7 Stunden, 35 Pistenkilometer)
Über das Grödner- oder Sellajoch fahren Sie bis nach Arabba und mit der Portavescovo Bahn > Richtung Marmolata.

Alle empfohlenen Tagestouren in PDF-Format